Haarentfernung mit Laser

Neben schmerzhaften Haarentfernungsmethoden wie Wachsen, Rasieren oder Epilieren hat sich in der Kosmetik schon die dauerhafte Haarentfernung mit Laser bewährt.

Mit dem Spark Diodenlaser ist die Haarentfernung mit Laser jetzt besonders sicher, schnell und sanft zu Ihrer Haut.

 

Vorteile der Behandlung mit dem Diodenlaser:

  • Schnellere Behandlungszeiten
  • Schmerzarme Behandlung durch direkte Kühlung der Haut
  • Alle Körperzonen behandelbar
  • Weniger Risiko für die Haut
  • Vielfältige Behandlungsvarianten möglich
  • Sicher und schmerzfrei zu jeder Jahreszeit
  • Auch für besonders dunkle Haut- und Haartypen geeignet
Spark Diodenlaser dauerhafte haarentfernung

Wie erfolgt eine Behandlung:

Rasieren Sie sich bestenfalls 2-3 Tage vor der Behandlung an der entsprechenden Körperzone.

Vor der Behandlung wird eine genaue Hauttypanalyse mit einem Hauttyp-Messgerät durchgeführt, für optimale Behandlungseinstellungen und maximale Sicherheit für die Haut.

Zur Behandlung wird ein geruchneutrales Gel zur Kühlung auf die Haut aufgetragen. Dann wird Zentimeter für Zentimeter das Diodenlaser-Handstück über die rasierte Haut geführt. Die Lichtimpulse werden dabei über den Kopf des Applikators auf die Haut gegeben.

Nach sechs bis zehn Behandlungen sind Sie befreit vom lästigen Rasieren, Wachsen oder Epilieren und genießen nur noch schöne, weiche und glatte Haut.

Dauerhaft haarfrei heißt, dass erst nach sechs bis acht Jahren wieder ein paar Haare erscheinen. Diese „Nachzügler“ sind ehemalige ruhende Haarwurzeln, die jetzt wieder aktiv geworden sind. Dieser Prozess kann auch unter verschiedenen Umständen beschleunigt werden.

Lesen Sie auch die Anwendungshinweise zu IPL- und Laser-Anwendungen.

Wie funktioniert Haarentfernung mit Laser?

Unsere Technik arbeitet mit der neuesten Diodenlaser-Technologie.

Wenn Licht über das im Haar befindliche Melanin zur gesunden Haarwurzel transportiert wird, verödet es die anliegenden Nährstoffstrukturen und das Haar „verhungert“.  Da das Haar nach dem Aufbrauchen der letzten Nährstoffreserven in ca. 10 – 20 Tagen von ganz allein ausfällt, ist dies eine schonende und sehr wirkungsvolle Methode.

Keine Pickel mehr, keine eingewachsenen Haare – einfach nur noch wunderschöne, glatte und weiche Haut.

Das ausgesendete Laser-Licht besteht aus einer bestimmten Wellenlänge und Farbe. Die Haut ist für Licht der Wellenlängen 808 nm (Nanometer) nahezu durchlässig, während Melanin (Pigment) enthaltende Strukturen die Lichtenergie dieser Wellenlänge absorbieren und in Wärmeenergie umwandeln. Deshalb ist eine gezielte Behandlung des Haarfollikels, in dem Melanin konzentriert vorkommt, möglich, ohne dass die umgebende Haut beeinträchtigt wird.

Das Haar leitet die entstandene Wärme an die Haarwurzel weiter, was zu einer raschen Erwärmung dieser führt. Der dabei entstehende Hitzestau zerstört die Zellen des Haarfollikels, die für das Haarwachstum verantwortlich sind. Wenn eine ausreichende Erwärmung erzielt wird, ist der Follikel permanent zerstört.

Wann und wie oft erfolgt die Behandlung?

Wie auch bei der IPL-Behandlung können nur aktive Haarwurzeln erfolgreich behandelt werden. Um effektiv alle Haare zu behandeln, sind mehrere Anwendungen im Abstand von 6 Wochen notwendig. Nur Haare, die sich in der Wachstumsphase befinden( jeweils nur ca. 17 Prozent aller möglichen Haarwurzeln), sind bei einer Anwendung angreifbar. Die nächsten 17 Prozent der anderen Haarwurzeln kommen bis zur nächsten Anwendung in diese Wachstumsphase. Deswegen ist es wichtig, unbedingt den empfohlenen Abstand von 6 Wochen zwischen den Behandlungen einzuhalten.

Vorher-Nachher:

Was passiert nach der Behandlung?

Das Haar wird von der Haut nach ein paar Tagen abgestoßen. Für das Auge sieht es erst einmal so aus, als würde das Haar weiter wachsen. Abhängig von der Hauttiefe und Körperregion dauert das Ausfallen der Haare zwischen 10 und 20 Tagen.

Wichtig ist, dass die Haut nach der Behandlung nicht gezupft, gewachst oder epiliert wird.

In der nächsten Zeit werden weitere verbleibende Haarwurzeln aus der Ruhephase erweckt und beginnen die nächsten Haare wachsen zu lassen. Bis diese Haare herauswachsen sind, können bis zu 3 Monate vergehen. Je nach Beschaffenheit des Haares sind 6 – 10 Behandlungen realistisch – es können bei dem einen oder anderen auch weniger oder mehr Behandlungen sein. Somit hat man nacheinander alle Wachstumsphasen abgepasst.

Sind die Haare der verödeten Haarwurzeln nach und nach alle ausgefallen, kann man eine haarfreie, stoppelfreie Zeit auf weicher und glatter Haut genießen.

Sie haben Fragen?